Einbeziehung der Eltern in die Frühgeborenenpflege

Neben der selbstverständlich optimalen technischen Ausrüstung der Station ist die menschliche Betreuung der Früh- und Neugeborenen von entscheidender Bedeutung. Diese ruht auf den drei Pfeilern Minimal Handling, Elternintegration und Entwicklungsförderung.

Minimal Handling bedeutet, dass so viel pflegerische und ärztliche Manipulationen an den Frühgeborenen vorgenommen werden wie nötig, aber gleichzeitig so wenig wie möglich. Das setzt ein enges Miteinander und eine optimale Koordination zwischen Kinderkrankenschwestern und Ärzten voraus.

Eltern sind unentbehrlich!
Für die optimale Entwicklung Ihres Kindes ist die Nähe und Wärme der Eltern unverzichtbar. Darum möchten wir Sie als Eltern frühzeitig in die Pflege Ihres Kindes einbeziehen. Sobald Ihr Kind klinisch stabil genug ist, werden Sie in die Versorgung Ihres Kindes von kompetenten Kinderkrankenschwestern eingewiesen. Dazu gehört z. B. Temperatur messen, wickeln, baden und füttern.

Muttermilch ist das Beste für Ihr Kind
Wir versuchen, so früh wie möglich auch extrem Frühgeborenen Muttermilch zukommen zu lassen. Anfangs erfolgt dies über Sonde und Fläschchen, später über das Trinken an der Brust. Sollten Sie mehr Muttermilch haben, als Ihr Kind  trinken kann, wird die Milch vorübergehend tiefgefroren und später verfüttert. Bei sehr unreifen Frühgeborenen besteht die Möglichkeit, die Muttermilch durch Pasteurisierung keimfrei zu machen.

Bei der sogenannten Kängurumethode wird Ihnen (Mutter oder Vater) Ihr Kind, auch wenn es noch sehr klein ist, auf die unbekleidete Brust gelegt. Dies hilft Eltern und Kind, die bei Frühgeborenen doch recht lange Trennung durch Inkubatorpflege und Klinikaufenthalt zu überwinden; darüber hinaus profitiert das Frühgeborene erwiesenermaßen auch körperlich (Atmung und Ernährung) davon. Voraussetzung hierfür ist eine ausreichende Stabilität Ihres Kindes. So können sie als Vater oder Mutter mit Ihrem Kind, so lange es möglich ist, eng beieinander entspannt in einem Liegestuhl liegen.