Kinderchirurgie

Die Kinderchirurgie ist eine zusätzliche Säule der Abteilung. Die Betreuung und operative Versorgung der kleinen Patienten erfolgt durch eine fachlich ausgebildete Oberärztin. Vorab festgelegte Routineeingriffe wie Leistenbruch- oder Nabelbruchoperationen, Beseitigung eines Hodenhochstandes, Phimosenoperation oder Materialentfernungen werden größtenteils ambulant vorgenommen. In das Operationsspektrum fällt auch die Beseitigung von Magen-/Darmanomalien und die Behandlung von Knochenbrüchen nach modernen Methoden.

Mithilfe der angeschlossenen großen Kinderklinik mit Kinder- und Neugeborenen-Intensivstation Level 1 besteht die Möglichkeit auch Risikopatienten optimal zu versorgen.