Arbeitsweise

Großen Wert legen wir auf eine ganzheitliche Betrachtung und Behandlung der Patienten, die im Zusammenhang mit der Standarddiagnostik im medizinischen Sinne von Anfang an die jeweils erforderlichen aktivierenden Maßnahmen, wie Krankengymnastik, Ergo- und/oder Sprachtherapie sowie Behandlung mit physikalischen Mitteln, beinhalten. Für die speziellen Fragen der Nervenheilkunde bzw. der Psychiatrie, Chirurgie, Hauterkrankungen oder spezieller fachinternistischer Fragen stehen jederzeit entsprechende Fachärzte zur Verfügung. Für die Belange im sozialen und pflegerischen Sinne (z. B. zu den Fragen der Pflegeversicherung, Anschlussheilbehandlungen und des Betreuungsgesetzes ist der Sozialdienst des Hauses zuständig).

Die Aufnahmen in die Geriatrische Abteilung erfolgen aus verschiedenen Krankenhäusern und aus Abteilungen des St. Marien-Hospitals.

Es besteht eine sehr enge Zusammenarbeit mit allen Abteilungen des Hauses sowie den umliegenden Krankenhäusern und den niedergelassenen Ärzten im Umfeld.