Allgemeines

Die Pflege verstehen wir als eigenständige und fachkundige Profession auf der Basis des gesellschaftlichen und christlichen Auftrags. Das unter Beteiligung aller Berufsgruppen gemeinsam erstellte Leitbild der ctw-Einrichtungen bildet die Grundlage unseres pflegerischen Handelns. Die pflegerischen Interventionen stützen sich dabei auf pflegewissenschaftliche Erkenntnisse. Für die permanente Entwicklung der eigenständigen Pflegeprofession ist eine kontinuierliche Fort- und Weiterbildung unverzichtbar.

Den Menschen in seiner Gesamtheit sehen ist ein zentrales Anliegen des Pflegedienstes.

Die Pflege legen wir sorgfältig fest und gestalten sie individuell für jeden einzelnen Patienten. Dabei orientieren wir uns an seinem individuellem Pflegebedarf und berücksichtigen seinen Gesundheitszustand, seine Fähigkeiten/Ressourcen und Probleme. Hieraus entwickeln wir eine auf den Patienten abgestimmte Pflegeplanung, die zusammen mit dem daraus abgeleiteten zielgerichteten Handeln wesentliches Element unserer methodischen qualitätsgesicherten Arbeit ist.

Die pflegerische Versorgung von Kindern und Erwachsenen ist somit kein sich immer wiederholender Wirkungsbereich, sondern ein sich unaufhörlich ändernder dynamischer Beziehungsprozess.

Für jeden Patienten legen wir eine komplexe schriftliche Pflegedokumentation an, damit auch alle an der Versorgung beteiligten Mitarbeiter in gleicher Weise informiert sind. Anhand dieser Dokumentation wird bei Schichtwechsel, Visiten
und Besprechungen Bericht erstattet.

Im Zentrum steht der Mensch, der auf die Zuwendung anderer Menschen angewiesen ist.

Die zielgerichtete patientenorientierte Pflege will - parallel zur medizinischen Versorgung - den Patienten in den Bereichen unterstützen, in denen er alltägliche Dinge, wie z. B. Körperpflege, Bewegung und Ernährung, nicht mehr ohne Hilfe erledigen kann.

Ziele der Pflege sind die Gesundheit des Patienten zu erhalten und wiederherzustellen, soziale Kontakte aus dem persönlichen Umfeld zu unterstützen oder zu aktivieren, zu eigenständiger Selbstpflege zu motivieren und das Wohlbefinden zu fördern. Diese Maßnahmen stimmen wir in regelmäßigen Abständen mit den festgelegten Zielen ab, weshalb es notwenig ist die Situation des Pflegebedürftigen immer wieder neu wahrzunehmen, zu bewerten und zu beurteilen.

Wundmanagement

Wir erweitern unsere pflegerischen Kompetenzen durch den Einsatz von zwei zertifizierten Wundmanagerinnen (ZWM), die fachabteilungsübergreifend in Kooperation mit den Ärzten Patienten mit aufwendigen und chronischen Wunden behandeln.

Sterbebegleitung

Eine weitere Aufgabe der Pflege besteht darin, Sterbende zu begleiten und ein Sterben in Würde zu ermöglichen. Das beinhaltet für uns nicht nur auf die Situation des Sterbenden und seiner Angehörigen besonders Rücksicht zu nehmen, sondern auch einfühlsam und helfend das pflegerische und soziale Umfeld zu gestalten. Dabei beachten wir die jeweilige Religionszugehörigkeit und Weltanschauung jedes Patienten und helfen dabei seelsorgerische Angebote zu vermitteln. Dem Verstorbenen begegnen wir mit Achtung und Respekt.

Ansprechpartner und Begleiter

Maßgeblich bei den Grundsätzen der ganzheitlichen Betreuung ist ebenfalls, dass der Patient nur eine oder wenige Bezugspersonen hat, die ihm und seinen Angehörigen als Ansprechpartner und Begleiter durch den Krankenhausalltag zur Verfügung stehen und zu denen er ein Vertrauensverhältnis aufbauen kann.

Vertrauen in die Pflege

Ausschlaggebend für den Patienten ist weiterhin eine enge Vertrauensbasis zu den ihn betreuenden Menschen, denn diese müssen um seine Wünsche und Erwartungen, aber auch um seine Sorgen und Ängste wissen.

Qualifizierte Pflege

Um auch in Zukunft eine qualifizierte Pflege gewährleisten zu können, werden in unserem Haus entsprechende Ausbildungen in der Gesundheits- und Kinderkrankenpflege, Gesundheits- und Krankenpflege sowie Altenpflege angeboten bzw. durchgeführt. Die Erfüllung des Ausbildungsauftrages sehen wir als gesellschaftspolitische Herausforderung und Notwendigkeit an und nehmen sie so wahr.

Gemeinsam für Sie da

Gemeinsam mit allen Mitarbeiter/-innen unserer Einrichtung möchte die Pflegedirektion dazu beitragen, dass Sie sich während Ihres Krankenhausaufenthaltes bei uns gut aufgehoben fühlen.

Nach oben