Ergotherapie

Die Ergotherapie im Sozialpädiatrischen Zentrum behandelt Säuglinge, Klein- und Schulkinder mit Wahrnehmungsstörungen (taktilen, visuellen, auditiven, vestibulären), Störungen in der Grob-, Fein und Graphomotorik, sowie Problemen in der Konzentration und Aufmerksamkeit.

Die Therapiemaßnahmen und -ziele resultieren aus einer eingehenden Diagnostik.

Die Ergotherapie zielt darauf, die vorhandenen Probleme und Störungen soweit zu vermindern, dass das Kind sein Lebensumfeld und seinen (schulischen) Alltag eigenständig bewältigen und ein selbstständiges Leben führen kann.