Spezialsprechstunden

Für folgende Fragestellungen bietet das SPZ spezielle Sprechstunden:

Einnässen:

Hier werden Kinder vorgestellt, die älter als 4 Jahre sind und noch einnässen. Dies kann auch nach Krankheiten oder nach einer urologischen OP sein. Behandlungsschwerpunkte sind allgemeine Konditionierungsmaßnahmen, medikamentöse Therapie, Blasentraining.

Diabetes mellitus:

Kinder und Jugendliche mit Diabetes mellitus brauchen eine regelmäßige Betreuung, sei es auf medizinische Ebene oder in der Beratung ihrer besonderen Lebenssituation.

Aufmerksamkeitsdefizit/Hyperaktivitätssyndrom (ADHS):

Das ADHS ist aufgrund der sozialen Belastung für Eltern und Umwelt eine Herausforderung für eine interdisziplinäre Beratung und Therapie. Neben einzeltherapeutischen Settings und medikamentöser Therapie wird auch Elterntraining im Rahmen der Betreuung angeboten.

ADHS-Infobroschüre (zum Herunterladen)
Angebote in Stadt und Kreis Düren für junge Menschen mit Aufmerksamkeits-Defizit- und Hyperaktivitäts-Syndrom. AD(H)S Informationsschrift herausgegeben vom AD(H)S-Arbeitskreis Düren, Jugendamt der Stadt Düren und Jugendamt des Kreises Düren.

Entwicklungssprechstunde für Kinder:

Diese Sprechstunde ist insbesondere gedacht für Kinder, die zu früh geboren wurden oder andere Risiken in der frühen Entwicklung haben/hatten, etwa bis zu einem Alter von 4 Jahren. Die Untersuchungen erfolgen durch Ärzte, Physiotherapeuten und Psychologen.
Die Dauer der Untersuchung beträgt ca. 45 Minuten und sie wird alle drei bis sechs Monate wiederholt.

Entwicklungsverzögerung/Schulleistungsstörung:

Kinder mit unklarer Entwicklungsverzögerung stellen Eltern, Erzieherinnen und Lehrerinnen vor viele Fragen und Problemen. Wichtig ist die Diagnose zu stellen, so dass z. B. Teilleistungsstörungen, Intelligenzminderung oder Hochbegabung, Sozialisationsstörungen und organische Störungen therapeutisch angegangen werden können.

Autismus Ambulanz
Auditive Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörung
Botulinumtoxin- und Hilfsmittelsprechstunde

In der Botulinumtoxinsprechstunde können Kinder und Jugendliche mit Botulinumtoxin A bei der Behandlung der infantilen Cerebralparese und anderen Erkrankungen, die mit hypertoner Muskulatur einhergehen und zu deutlichen Bewegungs- und Gangstörungen führen, positiv beeinflusst werden. Die Untersuchung und Behandlung wird vom Neuropädiater und einer Physiotherapeutin durchgeführt. Zusätzlich erfolgt die individuelle Beratung und Absprache rehabilitativer und/oder operativer Maßnahmen in Kooperation mit einem Orthopäden.
Die Hilfsmittelversorgung und -anpassung erfolgt ebenfalls in Kooperation mit Orthopädiemechanikern verschiedener Orthopädiehäuser mit unterschiedlichsten Spezialisierungen.

Zehenspitzengängersprechstunde

In Kooperation mit Herrn D. Pomarino (PTZ Pomarino, Hamburg) wird regelmäßig eine Zehenspitzengängersprechstunde angeboten. Vorstellig werden Kinder mit habituellem Zehenspitzengang, die durch unseren Neuropädiater, der Physiotherapeutin und Herrn Pomarino untersucht werden. Es wird ein Behandlungskonzept erarbeitet, zu dem eine spezielle Schuhsohlenversorgung nach D. Pomarino gehört.