Leistungsspektrum Unfallchirurgie

Das Leistungsspektrum der Unfallchirurgie umfasst die gesamte Spannweite der Frakturen von den oberen bis zu den unteren Extremitäten, vom Säugling bis zum geriatrischen Patienten. Dabei werden sowohl sämtliche Facetten der konservativen Behandlungen von Fraktur und Gelenkverletzungen als auch die derzeit aktuellen operativen Frakturbehandlungsmethoden eingesetzt.

Bewährte Schrauben- und Plattenosteosynthesen haben dabei ebenso noch ihren Stellenwert wie intramedulläre Osteosyntheseverfahren bei Röhrenknochen, die Fixateuranwendungstarre und dynamische Fixateure - bei entsprechender Weichteilproblematik - sowie die Endoprothetik im Hüftgelenksbereich bei entsprechender Indikation.

Rekonstruktive Eingriffe an Hüft- und Kniegelenk werden ebenso durchgeführt wie Bandrekonstruktionen und Fußkorrekturen.