Auf dem Weg in die Gegenwart

1962 der Neubau des Bettenhauses
1965 der Bau des Schwesternwohnheimes
1972 der Bau der Krankenpflegeschule mit Schülerinnenwohnheim
1973 der Bau der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin, deren kindgerechte Ausstattung in der hiesigen Region zukunftsweisend war
1979 der Behandlungstrakt mit neuen OPs, Ambulanzen und Eingangsbereich
1985 die Sanierung des Bettenhauses durch Einbau von Nasszellen
1990 Neubau der Fachabteilung Geriatrie, der Erwachsenen-Intensivstation und der Küche

Die neue Fachabteilung Geriatrie begann ihre Tätigkeit insbesondere damit, ältere, meist multimorbide Menschen zu behandeln, die durch die Krankheit erheblich körperlich und häufig auch geistig geschwächt sind. Bei ihnen steht neben der Notwendigkeit einer konventionellen Behandlung vor allem der Bedarf nach frühzeitig einzuleitenden Aktivierungs- und Mobilisationsmaßnahmen im Vordergrund. Zwischenzeitlich konnte auch eine Tagesklinik eingerichtet werden, wodurch der stationäre Aufenthalt verkürzt oder sogar verhindert werden kann.

1990 auch in der Altenpflegeschule finden nun junge Menschen eine qualifizierte Ausbildung - neben der bereits seit 1966/1967 etablierten Krankenpflege- und Kinderkrankenpflegeschule
1997 Um- und Ausbau der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin mit neuer Intensiv- und Frühgeborenenstation. Laufende Renovierung und Sanierung des gesamten Gebäudekomplexes
2004 Einrichtung der Abteilung für Kinder- und Jugendpsychiatrie
2005 Bau des Seniorenzentrums Düren
2009 Inbetriebnahme des Medical Center am St. Marien-Hospital
2010 Das St. Marien-Hospital in Düren-Birkesdorf ist als erstes lokales Traumazentrum im Kreis Düren bestätigt und anerkannt
2011 Unfallchirurgie des St. Marien-Hospitals erhält Zertifikat als Mitglied des Trauma-Netzwerks Euregio-Aachen
2011 50 Jahre Kinderzentrum am St. Marien-Hospital
2012 Das St. Marien-Hospital ist nach DIN EN ISO 9001:2008 und pCC-Qualitätskriterien für Krankenhäuser erfolgreich zertifiziert worden
2014 Ausbau onkologische Praxis im Medizinischen Versorgungszentrum (MVZ) Düren am St. Marien-Hospital
2015 Alterstraumatologisches Zentrum eingerichtet und zertifiziert
2015 akademisches Lehrkrankenhaus der Uniklinik RWTH Aachen
2016 Einweihung der neuen Kreißsäle für die Geburtshilfe und der neuen Bettenstation für die Geriatrie

In der ganzheitlichen Betreuung der kranken Menschen hat die Kurzzeitpflege ebenfalls ihren Platz im St. Marien-Hospital gefunden. Das Gesundheitszentrum bietet allen die Unterstützung an, sowohl bei der Vorsorge, um Erkrankungen zu vermeiden, als auch bei der Nachsorge nach eingetretener Krankheit.

Nach oben