Ausbildung, Fort- und Weiterbildung

Die Abteilung für Innere Medizin organisiert regelmäßig unterschiedliche Weiterbildungsveranstaltungen zu ausgewählten Themen der Bereiche Gastroenterologie, Kardiologie, Pneumologie und Diabetologie.
Diese Veranstaltungen richten sich an ärztliche Kollegen und werden im Rahmen der Ärztekammerfortbildung zertifiziert.
Innerbetriebliche Fortbildungsveranstaltungen finden in regelmäßigen Abständen statt. Teilnahme an den verschiedenen nationalen und zum Teil internationalen Kongressen werden ermöglicht. Darüber hinaus werden öffentliche Veranstaltungen mit dem Ziel des intensiven Arzt-/Patientendialogs zu unterschiedlichen Themen organisiert. Die Abteilung für Innere Medizin verfügt über die volle Weiterbildung nach der neuen Weiterbildungsordnung für den Common Trunk zum Facharzt Innere Medizin und Allgemeinmedizin sowie die fünfjährige Weiterbildung für den Facharzt für Innere Medizin. Nach der alten Weiterbildungsordnung besteht eine volle Weiterbildung für sechs Jahre. Im Schwerpunkt Gastroenterologie bestehen jeweils die vollen Weiterbildungsermächtigungen nach alter bzw. neuer Weiterbildungsordnung (zwei bzw. drei Jahre). Für den Schwerpunkt Kardiologie verfügt die Abteilung über eine Weiterbildungsermächtigung von 18 Monaten, die Weiterbildungsermächtigung für den Bereich Onkologie beträgt 12 Monate. Die Ausbildung junger Mediziner ist ein wichtiger Bestandteil unserer Tätigkeit. Im Rahmen der Mitarbeiterorientierung wird den auszubildenden Ärzten ein klares Ausbildungskurrikulum mit festen Rotationen und Ausbildungspaten ermöglicht. Innerbetriebliche und außerbetriebliche Fortbildung wird gefördert.

Einarbeitungs- und Ausbildungskonzept Innere Medizin St. Marien-Hospital

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kollegin, lieber Kollege,
der vorliegende Leitfaden soll Ihnen helfen, sich mit der Struktur des Hauses und den Abteilungen vertraut zu machen und Ihnen einen Einblick in unser Einarbeitungs- und Weiterbildungskonzept geben.