Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation
  • Kontakt
  • News
  • AA

    Sie können die Schrift in Ihrem Browser durch gleichzeitiges Drücken der Tasten Strg und + vergrößern und mit den Tasten Strg und - wieder verkleinern.

Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Damit Ihr Herz wieder Schritt halten kann und die Gefäße gesund bleiben

Sie leiden unter Bluthochdruck, Herzrhythmusstörungen, Herzklappen-, Herzkranzgefäß- oder Erkrankungen der Hirn- oder sonstiger Blutgefäße? All diese Beschwerden können wir in unserer internistischen Fachabteilung des St. Marien-Hospitals in Düren mit neuester Technik und mit viel Erfahrung diagnostizieren und auch im Akutfall professionell behandeln – denn Ihre Gesundheit liegt uns buchstäblich am Herzen!

Von der Diagnostik bis zur Akuttherapie: Wir haben Ihr Herz im geschulten Blick.

Welche Untersuchungen werden bei kardiovaskulären Erkrankungen vorgenommen?

Zur Untersuchung und Diagnostik von Herz-Kreislauf-Erkrankungen stehen in unserer internistischen Klinik alle nicht-invasiven Untersuchungsmethoden mit modernsten Geräten zur Verfügung:

  • Ruhe-, Langzeit- und Belastungs-EKG/Spiroergometrie
  • 24-Stunden-Langzeit-Blutdruckmessung
  • 3D-Herz-Ultraschalluntersuchungen (Echokardiografie) mit Farbdoppler- und Farbduplex-Echokardiografie
  • 3D-Herzechokardiografie über die Speiseröhre (Schluckecho)

Zur genaueren Beurteilung von Herzkranzgefäß- und Lungengefäßerkrankungen werden regelmäßig stressechokardiografische und spiroergometrische Untersuchungen durchgeführt.

Mittels Ultraschalluntersuchung können wir die Durchblutung der hirnversorgenden Gefäße sowie der Arm- und Beingefäße beurteilen. Hierfür zeichnet aufgrund seiner besonderen Fachkompetenz Oberarzt Alexander Breuer verantwortlich.
In medizinischer Kooperation mit dem Städtischen Krankenhaus Düren sowie dem St. Antonius-Hospital in Eschweiler werden dort Herzkatheter-Untersuchungen mit Korangiografien vorgenommen.

Wir untersuchen Ihre Herzfunktion zuverlässig mit modernen, nicht-invasiven Methoden.

Wie werden akute Herzprobleme im St. Marien-Hospital behandelt?

Um akute Herzinfarkte, bedrohliche Herzrhythmusstörungen und Schlaganfälle zu behandeln, verfügen wir über eine moderne und ebenfalls auf dem neuesten Stand der Technik gehaltene interdisziplinäre Intensivstation. Sie steht unter der gemeinsamen Leitung von Intensivmedizinern der internistischen und der anästhesiologischen Abteilung.
Langsame Herzrhythmusstörungen behandeln wir in unserem Haus in Kooperation mit der chirurgischen Abteilung; hierzu bieten wir die Implantation aller Ein- und Zweikammer-Schrittmachersysteme an.

Intensivbetreuung bei akuten Erkrankungen und Implantation von Herzschrittmachern.

Kann ich meinen Schrittmacher oder Defibrillator im St. Marien-Hospital kontrollieren lassen?

Ja, in unserer Schrittmacherambulanz können wir Patienten mit allen Schrittmacher- und Defibrillator-Typen der gängigen Firmen ambulant kontrollieren. 
Wenn Sie einen Sprechstundentermin in der speziellen Ambulanz der Inneren Medizin ausmachen möchten, erreichen Sie uns telefonisch unter 02421 805-607/360.

In unserer Schrittmacherambulanz werden Sie kompetent von Dr. Sascha Zschernitz betreut.