Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation
  • Kontakt
  • News
  • AA

    Sie können die Schrift in Ihrem Browser durch gleichzeitiges Drücken der Tasten Strg und + vergrößern und mit den Tasten Strg und - wieder verkleinern.

Fragen und Antworten zur Anästhesie

 

Ihre Fragen zu Narkosen, Schmerz- und Intensivmedizin beantworten wir gerne!

Vor einem diagnostischen oder chirurgischen Eingriff unter Narkose haben Patienten oft viele Fragen: Welche Risiken und Nebenwirkungen können anästhesiologische Verfahren haben? Welche schmerzlindernden Therapien werden vor, während und nach der Operation angewendet? Wie wird man auf einer interdisziplinären Intensivstation wie der des St. Marien-Hospitals betreut? Kann ich dort einen schwerkranken Patienten besuchen? Und welche Operationen können ambulant vorgenommen werden?

Damit Sie gut vorbereitet sind auf einen ambulanten oder stationären Eingriff in unserem Krankenhaus und sich sicher bei uns fühlen können, beantworten wir Ihnen hier gerne häufig gestellte Fragen zu unseren anästhesiologischen Leistungen und Angeboten – und zwar zu folgenden Bereichen:

Keine Frage: Sie sind uns wichtig – Ihre Sorgen und Fragen auch!

Gelockerte Besucherregelungen seit dem 23. Dezember im St. Marien-Hospital!

Sehr geehrte Damen und Herren,
zum 23. Dezember haben wir unsere Besucherreglungen in enger Anlehnung an die gesetzlichen Vorgaben und im Sinne unserer Patienten und deren Besucher und Begleitpersonen aktualisiert. Folgende Maßnahmen gelten jetzt im St. Marien-Hospital:

🔵 Besuchszeiten sind von 10:00 bis 18:00 Uhr.
🔵 Besucher müssen eigenverantwortlich einen Selbsttest am Tag des Besuchs durchführen. Bei Bedarf/Symptomen kann ein erneuter Test verlangt werden.
🔵 Es gibt keine Einlasskontrollen mehr; die Nebeneingänge sind wieder geöffnet.
🔵 Die FFP2-Maskenpflicht bleibt bestehen.
🔵 Es gibt keine Begrenzung der Besucheranzahl je Patient mehr.
🔵 Es ist darauf zu achten, dass nicht zu viele Besucher in einem Zimmer sind.
🔵 Auch an COVID erkrankte oder positiv abgestrichene Patienten dürfen Besuch erhalten.
🔵
Das Testzentrum der Firma Koczyba auf dem Gelände des Krankenhauses schließt zum 15. Januar.

Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Kooperation - bleiben Sie gesund!

Schließen