Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation
  • Kontakt
  • News
  • AA

    Sie können die Schrift in Ihrem Browser durch gleichzeitiges Drücken der Tasten Strg und + vergrößern und mit den Tasten Strg und - wieder verkleinern.

„Das, was unsere Praxis ausmacht, ist auf der einen Seite die Betreuung unserer Patienten durch fachlich hochqualifizierte Ärztinnen und Schwestern mit modernsten und hochwirksamen Therapien, auf der anderen Seite aber auch unser Anspruch an eine familiäre Atmosphäre in unserer Praxis, die unsere Patienten auch mit schweren Erkrankungen auffängt und die Ihnen Unterstützung über das Medizinische hinaus bietet.“
Martina Eichstaedt, Ärztliche Leiterin des MVZ Onkologie
Onkologische Sprechstunden:

Montag bis Donnerstag: 8:00 Uhr – 17:00 Uhr
Freitag: 8:00 Uhr – 12:00 Uhr

Blutentnahmezeiten:

Täglich: 8:00 Uhr – 10:00 Uhr
und nach Vereinbarung

Herzlich willkommen in der MVZ-Praxis für Onkologie!

Bei Ihnen besteht der Verdacht auf eine hämatologische oder onkologische Erkrankung oder auf eine Gerinnungsstörung? Sie leiden unter einem bösartigen Organtumor oder einer gut- oder bösartigen Blut- oder Lymphknotenerkrankung? Sie wünschen sich nicht nur eine individuell auf Sie zugeschnittene moderne Therapie, sondern auch eine fürsorgliche Betreuung? Dann sind Sie in unserer niedergelassenen MVZ-Praxis Onkologie am St. Marien-Hospital richtig!
Unsere Fachärztinnen sind Spezialisten auf dem Gebiet der Hämatologie und Onkologie sowie Hämostaseologie, und unser pflegerisches Team besteht aus intensiv und unter anderem zu Patientencoaches ausgebildeten Krankenschwestern und medizinischen Fachangestellten für Onkologie. In unserer Praxis leben wir Teamarbeit und begegnen unseren Patienten auf Augenhöhe.
Ein wesentlicher Bestandteil unserer Arbeit ist neben der Durchführung von Tumortherapien, die gesamte medizinische Therapie von Menschen mit Krebs- oder Bluterkrankungen durch unsere Lotsenfunktion zu steuern – leitliniengerecht, zielgerichtet und individuell.
Das heißt: Wir beraten Sie persönlich, klären Sie umfassend auf, veranlassen die Diagnostik und therapieren Sie individuell.

Unser Ziel ist eine umfassende medizinische und herzliche Betreuung unserer Patienten.

Was zeichnet die onkologische MVZ-Praxis am St. Marien-Hospital aus?

Durch die interdisziplinäre Zusammenarbeit und enge Kooperation mit zahlreichen Fachärzten, niedergelassenen Hausärzten und Unikliniken sowie die enge räumliche Anbindung an das St. Marien-Hospital unter anderem mit dem gemeinsamen viszeralmedizinischen Tumorzentrum können wir Tumorpatienten eine wohnortnahe und umfassende Diagnostik sowie modernste Therapien anbieten – für eine bestmögliche individuelle Behandlung und onkologische Betreuung. So nehmen unsere Fachärztinnen beispielweise an den wöchentlich stattfindenden Tumorkonferenzen der JG-Krankenhäuser teil. Hierbei kommen alle relevanten Fachärzte zusammen, um Befunde zu diskutieren und dann gemeinsam eine Therapieempfehlung auszusprechen.
Durch diese Kompetenzbündelung kann die Diagnostik und Therapie des Krebsstadiums nicht nur auf einem hohen medizinischen Niveau, sondern auch recht schnell erfolgen.
Zudem besteht eine enge Kooperation mit der Uniklinik Aachen, aber auch der Uniklinik Köln im Rahmen des „Centrums für Integrierte Onkologie (CIO)“ der Unikliniken in der Region, sodass auch eine uniklinische Vorstellung oder Zweitmeinung jederzeit möglich ist. Ein weiterer Vorteil für unsere Patienten ist der Aufbau des gemeinsamen Lungenkrebszentrums in enger Zusammenarbeit mit dem Lungenkrebszentrum und der Thoraxchirurgie der Lungenklinik Köln-Merheim mit Sprechstunden und thoraxchirurgischen Operationen hier vor Ort. Das MVZ Onkologie ist zusammen mit dem St. Marien-Hospital durch proCumCert zertifiziert.
Eine vergleichbare fachliche Kompetenz an der Schnittstelle zwischen stationärer und ambulanter Versorgung ist in dieser Form im Kreis Düren einmalig.

Einmalige Schnittstelle zwischen stationärer und ambulanter Versorgung im Kreis Düren.

Welche Leistungen werden in der MVZ-Praxis Onkologie angeboten?

Wir bieten Ihnen eine persönliche Beratung und Hilfestellung sowie eine gezielte Diagnostik und individuelle Therapien bei Krebserkrankungen oder Erkrankungen des Blut-, Gerinnungs- und Immunsystems an – unter anderem mit folgenden Leistungen:

  • Ambulante Diagnostik mit Koordination der Einzeluntersuchungen
  • Tumornachsorge
  • Entwicklung eines individuellen therapeutischen Konzeptes – gegebenenfalls inklusive Durchführung einer Chemo-, Immun- oder medikamentösen Therapie („Systemtherapie“), Bluttransfusion, Lotsenfunktion für Strahlentherapie, Operation und weitere Therapieverfahren
  • Teilnahme an Tumorkonferenzen
  • Diagnostik und Betreuung von Patienten mit Gerinnungsstörungen
  • Enge Zusammenarbeit mit dem Brustzentrum Düren, dem Lungenkrebszentrum und dem Viszeralmedizinischen Tumorzentrum im St. Marien-Hospital sowie u.a. der Klinik für Hämatologie und Onkologie der Uniklinik Aachen
  • Supportiv-Therapie (Verbesserung der Verträglichkeit von Behandlungen, Schmerztherapie etc.)
  • Psychoonkologische Betreuung
  • Ernährungsberatung
  • Beratung und Hilfe für unsere Patienten und deren Angehörige – auch in Hinsicht auf die häusliche und soziale Versorgung

Bei allen therapeutischen Konzepten steht für uns der Mensch im Mittelpunkt!

Was versteht man unter dem Begriff „Systemtherapie“?

Unter dem Begriff Systemtherapie versteht man eine Therapiemaßnahme, die im gesamten Körper wirkt. Hierzu werden ein oder mehrere Medikamente in den Blutkreislauf gebracht – durch Infusionen, Spritzen oder Tabletten. Die Substanzen können dann im Körper wirken und bösartige Zellen angreifen. Dies kann abhängig von der Diagnose und vom Stadium als alleinige Therapiemaßnahme, aber auch vor oder nach geplanten Operationen sinnvoll sein, gegebenenfalls auch in Kombination mit weiteren Therapiemaßnahmen wie einer Strahlentherapie.
In unserer onkologischen MVZ-Praxis bieten wir – je nach Indikation und therapeutischer Zielsetzung – folgende Systemtherapien an:

  • Chemotherapie
  • Immuntherapie
  • Antikörpertherapie
  • Checkpoint-Inhibitor-Therapie
  • Antihormontherapie
  • Zielgerichtete Therapien

Moderne Krebstherapien wirken im gesamten Körper – ganz gezielt.

Welche unterstützenden Behandlungskonzepte gibt es für Tumorpatienten?

Bei therapie- oder tumorbedingten Nebenwirkungen, Schmerzen sowie psychischen oder sozialen Problemen lassen wir Sie nicht allein. Während der Behandlung bieten wir Ihnen zur Unterstützung der Krebstherapie und zur Linderung von Nebenwirkungen eine Vielzahl an zusätzlichen Konzepten an – wie zum Beispiel:

  • Kühlhandschuhe/-füßlinge: Eine nicht selten auftretende Nebenwirkung bestimmter Chemotherapien ist die Polyneuropathie, eine Gefühlsstörung in Händen und Füßen. Um ihr Auftreten zu vermeiden oder in der Schwere zu vermindern, setzen wir in unserer onkologischen MVZ-Praxis während der Infusion dieser Chemotherapien Kühlhandschuhe und -füßlinge ein. Durch die kontinuierliche Kühlung der Extremitäten werden Stoffwechsel und Durchblutung verlangsamt, wodurch die Medikamente nur reduziert in die kleinen Blutgefäße gelangen – Nervenschädigungen können so minimiert werden.
  • Naturheilkundliche Beratung: Um Nebenwirkungen der Therapie zu reduzieren, beraten und unterstützen wir Sie selbstverständlich auch komplementärmedizinisch. Eine ärztliche Beratung ist diesbezüglich möglich durch unsere Sektionsleiterin des Brustzentrums, Dr. med. Anna Rüland.
  • Ernährungsberatung: Gewichtsprobleme sind ein häufiges und belastendes Problem im Rahmen bösartiger Erkrankungen. Eine Ernährungsberatung ist für unsere Patienten nach Vereinbarung möglich.
  • Sozialdienst: Eine Beratung zu sozialrechtlichen Fragen und Beratung zu Rehabilitationsmaßnahmen wird in unserer MVZ-Praxis angeboten.
  • Gesundheitskurse: Im Dürener Gesundheitszentrum am St. Marien-Hospital gibt es zudem ein vielseitiges Kursangebot für Tumorpatienten.

Weniger Nebenwirkungen und Schmerzen durch ganzheitliche Behandlungsmethoden.

Welche Unterlagen muss ich zu meinem Termin im MVZ mitbringen?

Bitte bringen Sie folgende Unterlagen zu Ihrem Termin bei uns mit:

  • Krankenkassenkarte
  • Überweisung
  • Medikamentenliste
  • Befreiungskarte (wenn vorhanden)
  • Ärztliche Befunde (wenn vorhanden)
  • Impfausweis

Für einen reibungslosen Ablauf in unserer Praxis denken Sie bitte an Ihre Unterlagen.

MVZ Fachbereich Onkologie am St. Marien-Hospital
Akazienstraße 1
52353 Düren

Tel.: 02421 805-7080
Fax: 02421 805-7082
E-Mail: onkologie.mvz-birkesdorf@ct-west.de

MVZ- Fachbereich Onkologie

Martina Eichstaedt

Ärztliche Leiterin MVZ Onkologie
Fachärztin für Innere Medizin
Fachärztin für Hämatologie und internistische Onkologie

Kontakt aufnehmen

Dr. med. Vera Engelbertz

Fachärztin für Innere Medizin
Fachärztin für Hämatologie und Onkologie

Kontakt aufnehmen

Dr. med. Iris Kusch

Fachärztin für Innere Medizin und Hämatologie und Onkologie

Kontakt aufnehmen

Dr. med. Nicole Tania Cabral do O Hartmann

Fachärztin für Innere Medizin und Hämatologie und Onkologie
Fachärztin für Hämostaseologie

Kontakt aufnehmen