Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation
  • Kontakt
  • News
  • AA

    Sie können die Schrift in Ihrem Browser durch gleichzeitiges Drücken der Tasten Strg und + vergrößern und mit den Tasten Strg und - wieder verkleinern.

Wissenswertes von A bis Z

 

Für den schnellen Überblick: Wissenswertes von A bis Z

Wo finde ich Blumenvasen? Gibt es eine Cafeteria? Wie funktioniert das Telefon, und wo kann ich parken? Wenn Sie in unser Krankenhaus kommen, haben Sie sicher auch viele Fragen, die nichts mit Ihrer Erkrankung oder der Krankheit Ihres Angehörigen zu tun haben. In unserer Übersicht von A bis Z möchten wir Ihnen wichtige Informationen rund um Ihren Aufenthalt bei uns geben. Sollte Ihnen etwas fehlen, sprechen Sie gerne unsere Mitarbeitenden direkt an!

Nachfolgend finden Sie wichtige Informationen von der Aufnahme bis zur Zuzahlung.

Aufnahme

Hier erhalten Sie alle Unterlagen zu den allgemeinen Vertragsbedingungen, außerdem Preisverzeichnisse und Informationen zu unseren Wahlleistungsentgelten. Dies ist Ihr erster Anlaufpunkt bei einer stationären Aufnahme. Sie schließen hier den Aufnahme- und Behandlungsvertrag und gegebenenfalls einen Wahlleistungsvertrag ab. Unser Aufnahmebüro ist geöffnet:

  • Montag bis Freitag: 7:00 Uhr - 17:30 Uhr
  • Samstag: 9:30 Uhr - 13:30 Uhr

Aufenthalt

Für Ihren stationären Klinikaufenthalt bringen Sie bitte Folgendes von zu Hause mit:

  • Persönliche Unterlagen: Einweisungsschein, Krankenversichertenkarte, Personalausweis, persönliche Medikamente, Vorbefunde des Haus-/Facharztes, Impfausweis, Allergiepass/Röntgenpass oder weitere Informationspässe über Erkrankungen/Medikamente, Mutterpass
  • Waschutensilien: Kulturbeutel mit Seife, Shampoo, Zahnbürste, Zahncreme, Creme, Bürste/Kamm, Handtücher und Waschlappen sowie nach Bedarf Rasierer, Rasierschaum, Deo, Föhn, Haargummi, Hygieneartikel
  • Kleidung: Schlafanzug/Nachthemd, Bademantel, Jogginganzug, Unterwäsche, Socken, Schuhe, Hausschuhe, Kleidung für die Entlassung, eventuell Schuhanzieher
  • Zur Unterhaltung: Buch/Zeitschrift, Rätselheft, Stifte und Papier, Laptop mit Internetzugang zum Zeitvertreib
  • Kleine Geldbeträge: für die gesetzliche Zuzahlung und nach Bedarf für die Telefonnutzung im Krankenzimmer
  • Diverses nach Bedarf: Zahnprothese, Hörgerät, Brille, Gehstock, Ohrstöpsel oder Schlafbrille sowie weitere persönliche Gegenstände und Unterlagen

Blumen

Blumenvasen erhalten Sie auf der jeweiligen Station. Topfpflanzen sind aus hygienischen Gründen bei uns im Krankenhaus nicht erlaubt.

Fördervereine

Der Verein der Freunde und Förderer der Kinderklinik und der Sozialpädiatrie am St. Marien-Hospital e.V. unterstützt die Arbeit der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin, der Sozialpädiatrie und der Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychosomatik. Er finanziert sich über Spenden. Wir freuen uns, wenn Sie Mitglied werden oder eine Spende übermitteln möchten.

Der Förderverein Onkologie Düren-Birkesdorf e.V. hat den Zweck, die Zufriedenheit und Lebensqualität von Krebspatienten zu verbessern und die klinische und pflegerische Arbeit zu fördern. Gerne können Sie Mitglied im Verein werden oder ihm eine Spende zukommen lassen.

Friseur, Fußpflege

Während Ihres Krankenhausaufenthaltes kümmern wir uns gerne um einen Termin für den Friseur oder die Fußpflege. Sollten Sie einen Termin wünschen, sprechen Sie bitte das Pflegepersonal Ihrer Station an.

Hygiene

Krankenhaushygiene hat das Ziel, Infektionen zu verhindern, sie möglichst frühzeitig zu erkennen und zu bekämpfen. Hygienemaßnahmen ergreifen wir stets aufgrund aktueller Erkenntnisse und Richtlinien. Unsere Mitarbeiter werden zudem regelmäßig geschult. Auf allen Stationen finden Sie Spender mit Desinfektionsmittel; bitte nutzen Sie sie regelmäßig während Ihres Aufenthalts. Auch Besucher können sich dort gerne ihre Hände desinfizieren – zum Schutz aller.

Die aktuellen Corona-Hygieneregeln für unser Krankenhaus finden Sie unter Aktuelles. Hier sowie im Downloadcenter finden Sie auch Hygienetipps zum Herunterladen.

Marien-Café/Cafeteria

In der Nähe des Haupteingangs befindet sich unser gemütliches Marien-Café mit Außenterrasse. Hier erhalten Sie täglich frische Backwaren, kalte und heiße Getränke sowie aktuelle Zeitungen – zu folgenden Öffnungszeiten:

  • Montag bis Freitag: 9:00 Uhr bis 17:00 Uhr
  • Sonn- und Feiertage: 14:00 Uhr bis 17:30 Uhr

Medikamente

Bitte informieren Sie Ihren behandelnden Arzt und die Pflegefachkräfte auf Ihrer Station über Ihre Medikamente, falls Sie welche mitgebracht haben. Bitte nehmen Sie diese nur nach Rücksprache ein.

Öffentliche Verkehrsmittel

Die Buslinie 205 fährt direkt bis zum St. Marien-Hospital. Sie erreichen unsere Klinik zudem mit den Buslinien 6, 9 und 16 (Haltestelle Birkesdorf „Amt" oder „Weidenpesch"). Die Buslinie 5 („Lindenbaum“) hält in der Akazienstraße.

Fahrplanauskünfte über die genannten Buslinien können Sie bei Bedarf gerne an der Zentrale erfragen.

Parken

Kostenpflichtige Parkmöglichkeiten befinden sich am Haupteingang und an der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin. Zusätzlich steht Ihnen ein Parkhaus in der Birkenallee zur Verfügung. Behindertenparkplätze sind am Haupteingang, im Parkhaus und am Medical Center vorhanden. Spezielle Parkplätze für Schwangere befinden sich direkt am Haupteingang in der Hospitalstraße.

Radio und Fernsehen

Die Fernsehgeräte in unseren Patientenzimmern stehen Ihnen kostenlos zur Verfügung. Nach 22:00 Uhr bitten wir Sie Ruhe einzuhalten und auf Radio und Fernseher zu verzichten. Das Mitbringen von eigenen Radio-/Fernsehgeräten ist aus Sicherheitsgründen nicht gestattet.

Rauchen

Rauchen ist ausschließlich in den dafür vorgesehenen Pavillons erlaubt. Dies gilt auch für E-Zigaretten.

Taxi

Wenn Sie ein Taxi benötigen, wenden Sie sich bitte an die Pforte. Hinweis: Falls nicht medizinisch verordnet, müssen Sie die Kosten für die Taxifahrt selbst tragen.

Telefon

Sie haben die Möglichkeit, Telefonate direkt von Ihrem Krankenzimmer aus zu führen. Für jedes Krankenbett steht ein Apparat zur Verfügung – mit nachfolgenden Kosten:

  • Vorauszahlung zur Bereitstellung: EUR 20,00
  • Tägliche Nutzungsgebühr: EUR 0,65
  • Je Telefoneinheit: EUR 0,22

Die Anmeldung, Vorauszahlung, Endabrechnung und Rückerstattung überbezahlter Beträge erfolgen über unsere Telefonzentrale. Weitere Informationen erhalten Sie bei der Anmeldung des Telefons.

Verhalten im Brandfall

Bitte bewahren Sie Ruhe. Unsere Mitarbeiter sind für solche Fälle geschult und sorgen dafür, dass Sie ohne Schaden in Sicherheit gebracht werden. Bitte beachten Sie die weiteren Verhaltensregeln:

  • Folgen Sie den Anweisungen unserer Mitarbeiter.
  • Halten Sie Türen und Fenster geschlossen.
  • Fluchtwege sind gut sichtbar gekennzeichnet.
  • Nutzen Sie im Brand- oder Katastrophenfall nicht den Aufzug.

Verlassen der Station

Wenn Ihnen der Arzt das Aufstehen erlaubt hat und Sie Ihre Station verlassen möchten, informieren Sie bitte das Pflegepersonal auf der Station. Bitte halten Sie sich für die ärztlichen Visiten, zur Durchführung von diagnostischen und therapeutischen Leistungen und zu den Essenszeiten auf Ihrem Zimmer auf. Wir bitten Sie, nicht zuletzt aus versicherungsrechtlichen Gründen, das Krankenhausgelände nicht zu verlassen.

Innerhalb des Gebäudes dürfen Sie die Versorgungs- und Funktionsräume nicht betreten.

Verpflegung

Unsere Küchenchefs bereiten Ihnen Ihr tägliches Menü nach modernen ernährungswissenschaftlichen und medizinischen Erkenntnissen zu, denn auch die Verpflegung ist Teil Ihrer Behandlung. Wir bieten Ihnen drei Tagesmenüs (Vollkost, vegetarisch, leichte Kost) zur Auswahl, die so gestaltet sind, dass Sie sich ein abwechslungsreiches Essen zusammenstellen können. Sie werden täglich nach Ihrem Essenswunsch befragt. Am Tag Ihrer Aufnahme erhalten Sie aus organisatorischen Gründen ein Standardmenü.

Videoüberwachung

Wir weisen Sie darauf hin, dass unser Krankenhaus videoüberwacht wird.

Wertgegenstände

Wertsachen und größere Geldbeträge lassen Sie nach Möglichkeit bitte zu Hause. Falls notwendig, können Sie Bargeld bei der Patientenaufnahme gegen eine Quittung hinterlegen. Wir übernehmen keine Haftung für den Verlust von nicht hinterlegten Wertsachen und Geldbeträgen.

Zuzahlung

Wir sind gesetzlich verpflichtet, für die Kostenträger die gesetzliche Zuzahlung von EUR 10,00 je Kalendertag (gilt nur für Patienten gesetzlicher Krankenkassen ab dem 18. Lebensjahr, für längstens 28 Kalendertage) einzuziehen. Bitte entrichten Sie diese vor dem Verlassen des Krankenhauses bei der Patientenaufnahme.

Schließen