Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation
  • Kontakt
  • News
  • AA

    Sie können die Schrift in Ihrem Browser durch gleichzeitiges Drücken der Tasten Strg und + vergrößern und mit den Tasten Strg und - wieder verkleinern.

Förderverein Onkologie

 

Förderverein Onkologie Düren-Birkesdorf: für mehr Lebensqualität!

Gegründet im Jahr 2019 hat sich der Förderverein Onkologie Düren-Birkesdorf e.V. am St. Marien-Hospital zum Ziel gesetzt, die Patientenzufriedenheit und die Lebensqualität von an Krebs erkrankten Patienten zu verbessern. Die Förderung der klinischen und pflegerischen Arbeit sowie der ärztlichen und pflegerischen Aus- und Weiterbildung in unserem MVZ Onkologie des Birkesdorfer Krankenhauses ergänzen die Vereinsziele. Folgende Förderprojekte werden kontinuierlich vorangetrieben:

  • Praxisausstattung und Therapiegeräte (medizinisch und nicht-medizinisch)
  • Patientenorientierte Angebote und Fortbildungen
  • Informationsveranstaltungen zum Thema Krebserkrankungen
  • Direkte Unterstützung von Patienten (in Einzelfällen)

Sie haben Interesse, unseren Förderverein aktiv oder passiv zu unterstützen? Gerne können Sie unserem Verein beitreten oder uns eine Spende zukommen lassen – wir freuen uns über jede Unterstützung zum Wohl unserer Patienten!

Auch Sie können die Arbeit der onkologischen Praxis und ihrer Patienten unterstützen.

Förderverein Onkologie Düren-Birkesdorf e.V.
Frau Renate Trimborn
Akazienstraße 1
52353 Düren
Telefon: 02421 805-7080

Konto- und Bankverbindung
Sparkasse Düren
IBAN: DE 02 3955 0110 1201 2107 29
BIC: SDUEDE33XXX

Vereinsvorstand

Renate Trimborn

Vorsitzende

Kontakt aufnehmen

Birgit Gaul

Stellv. Vorsitzende

Kontakt aufnehmen

Dr. med. Vera Engelbertz

Ärztliche Leiterin MVZ Düren
Ärztliche Leiterin MVZ Onkologie

Fachärztin für Innere Medizin
Fachärztin für Hämatologie und Onkologie

Kontakt aufnehmen

Gelockerte Besucherregelungen seit dem 23. Dezember im St. Marien-Hospital!

Sehr geehrte Damen und Herren,
zum 23. Dezember haben wir unsere Besucherreglungen in enger Anlehnung an die gesetzlichen Vorgaben und im Sinne unserer Patienten und deren Besucher und Begleitpersonen aktualisiert. Folgende Maßnahmen gelten jetzt im St. Marien-Hospital:

🔵 Besuchszeiten sind von 10:00 bis 18:00 Uhr.
🔵 Besucher müssen eigenverantwortlich einen Selbsttest am Tag des Besuchs durchführen. Bei Bedarf/Symptomen kann ein erneuter Test verlangt werden.
🔵 Es gibt keine Einlasskontrollen mehr; die Nebeneingänge sind wieder geöffnet.
🔵 Die FFP2-Maskenpflicht bleibt bestehen.
🔵 Es gibt keine Begrenzung der Besucheranzahl je Patient mehr.
🔵 Es ist darauf zu achten, dass nicht zu viele Besucher in einem Zimmer sind.
🔵 Auch an COVID erkrankte oder positiv abgestrichene Patienten dürfen Besuch erhalten.
🔵
Das Testzentrum der Firma Koczyba auf dem Gelände des Krankenhauses schließt zum 15. Januar.

Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Kooperation - bleiben Sie gesund!

Schließen