3. Aufbau der Weiterbildung

3.1. Weiterbildungsmöglichkeiten

Frau Dr. Kim besitzt für das Institut für Diagnostische Radiologie am St. Marien-Hospital eine Weiterbildungsbefugnis nach der neuen Weiterbildungsordnung 2020 von 60 Monaten in Kooperation mit dem St. Augustinus Krankenhaus. Fortbildungsmaßnahmen werden ausdrücklich gefördert. Die Vergütung erfolgt nach AVR Caritas, Anlage 30, deren Vergütung dem Tarifvertrag für Ärzte kommunaler Krankenhäuser entspricht.

3.2. Persönliche Betreuung

Jeder / jedem Assistenzärztin/-arzt wird ein sogenannter Mentor als Paten-Facharzt bei Dienstantritt zugeteilt, der folgende Aufgaben wahrnehmen soll:

  • Zuständig für allgemeine Fragen und Probleme als Ansprechpartner
  • Vertritt die Interessen der neuen Mitarbeiterin/ des neuen Mitarbeiters
  • Vorstellung und Einführung der neuen Mitarbeiterin/ des neuen Mitarbeiters
  • Planung der Weiterbildung / Fortbildung

3.3. Fortbildung

Die praktische Weiterbildung wird durch regelmäßige interne wöchentliche Fortbildungsveranstaltungen unterstützt, bei denen jeweils rotierend jeder Weiterbildungsassistent Referent ist.

Bei den quartalsweise stattfindenden ärztlichen Besprechungen werden nicht nur Rufdienstpläne der Radiologie erstellt, sondern auch Fortbildungsthemen angeboten.

Die für den Erwerb der Fachkunde im Strahlenschutz notwendigen Kurse (Einführungskurs, Grundkurs, Spezialkurs und Auffrischungskurs) werden regelmäßig innerhalb der ctw organisiert und angeboten.

Externe Fortbildungen sind ausdrücklich erwünscht und werden aktiv unterstützt. Es ist möglich, für Veranstaltungen eine finanzielle Unterstützung bei der Geschäftsführung zu beantragen.