Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation
  • Kontakt
  • News
  • AA

    Sie können die Schrift in Ihrem Browser durch gleichzeitiges Drücken der Tasten Strg und + vergrößern und mit den Tasten Strg und - wieder verkleinern.

„Frühgeburtlichkeit verlangt vom Kind und seinen Eltern Höchstleistungen. Leben außerhalb des Mutterleibs ist für Babys zuerst mit vielen Gefahren verbunden, sie arbeiten wie Leistungssportler; gleichzeitig fahren Mama und Papa die ‚Gefühls-Achterbahn‘ rauf und runter. In dieser Situation lassen wir Sie nicht allein – so kommen Eltern auch im intensivmedizinischen Bereich jederzeit zu ihrem Kind.“
Dr. med. Ulrich Pohlmann, Chefarzt der Kinderklinik
Dr. med. Axel Sauerwald, Chefarzt der Frauenklinik und Geburtshilfe

Maximalversorgung rund um die Geburt für Früh- und Neugeborene im Perinatalzentrum Düren

Ob normale Geburt, Risikoschwangerschaft, Frühchen, kranke Neugeborene oder eine Mehrlingsgeburt: Jede Geburt ist einzigartig und verläuft anders – bei uns sind Sie und Ihr Kind in jeder Situation sicher. Denn unsere Kinderklinik am St. Marien-Hospital, die über eine Intensivstation für Früh- und Neugeborene verfügt, ist zusammen mit der Geburtsklinik als Perinatalzentrum Level 1 anerkannt. Das heißt: Alle an einer Geburt beteiligten Fachdisziplinen arbeiten sehr eng unter einem Dach zusammen – mit so wenig Medizin und so viel Sicherheit und Fürsorge wie möglich. Kurz: Wir bieten allen Schwangeren mit ihren Früh- und Neugeborenen eine umfassende medizinische Betreuung in der höchsten Versorgungsstufe (Level 1) an. Rund um die Uhr steht Ihnen und Ihrem Kind ein Team aus Spezialisten zur Verfügung. Auch unsere besondere Intensivpflege („Sanfte Pflege“) ist speziell auf die Bedürfnisse der ganz Kleinen ausgerichtet – selbstverständlich beziehen wir Sie als Eltern jederzeit mit ein.

Höchste Versorgungstufe sowohl für Schwangere als auch für Früh- und kranke Neugeborene!

Was bedeutet die Bezeichnung „Perinatalzentrum Level 1“?

Der Begriff „perinatal" bedeutet „um die Geburt herum“. Ein Perinatalzentrum ist also eine Einrichtung, die eine kontinuierliche medizinische Versorgung rund um die Geburt für die werdende Mutter und ihr Kind gewährleistet – hierfür arbeiten die geburtshilfliche und die neonatologische Abteilung eng zusammen. Als anerkanntes Perinatalzentrum Level 1 erfüllen wir die höchsten technischen, fachlichen und personellen Voraussetzungen, um sowohl Neugeborene als auch sehr kleine Frühgeborene vor, während und nach der Geburt behandeln und betreuen zu können. 

Das heißt: Bei uns sind Sie und Ihr Kind immer in den besten Händen, rund um die Uhr steht Ihnen die Behandlung durch Spezialisten zur Verfügung – ob bei einer unkomplizierten Schwangerschaft oder bei unerwarteten oder zu erwartenden Störungen. Denn das interdisziplinär arbeitende Team im Perinatalzentrum Düren hat sich auf Risikoschwangerschaften (beispielweise Mehrlingsgeburten und Schwangerschaftsdiabetes) und die anschließende Versorgung von Risikokindern bereits im Kreißsaal spezialisiert. Falls notwendig können Frühchen und Neugeborene nach der Erstversorgung direkt auf die neonatologische Intensivstation übernommen werden. Hier können wir Atmung und Herzschlag überwachen, frühzeitig Muttermilch Tropfen für Tropfen verabreichen und selbst die Kleinsten über eine Magensonde oder Infusion mit allen notwendigen Nährstoffen und Medikamenten versorgen.

Mehr Sicherheit und Fürsorge für Sie und Ihr Kind – für einen guten Start ins Leben!

Was versteht man unter Risikokindern und wie werden sie in Düren betreut?

Als Risikokinder bezeichnet man sehr kleine Frühgeborene, Kinder mit angeborenen Fehlbildungen oder mit zu erwartenden Krankheiten wie Infektionen oder Stoffwechselerkrankungen. Auf ihre medizinische Rundum-Versorgung, aber auch auf einen individuellen und behüteten Umgang mit diesen ganz Kleinen haben wir uns optimal ausgerichtet. So steht bei jedem Kaiserschnitt ein Team aus intensiverfahrenen Kinderkrankenschwestern und Kinderärzten bereit, um das neugeborene Kind sofort zu untersuchen. Bei jeder Risikoentbindung sind zusätzliche Fachärzte und Neonatologen (Fachärzte für Neugeborenenmedizin) als erfahrenes pädiatrisches Notfallteam vor Ort. Eine unvermittelte Verlegung Ihres Kindes in ein anderes Krankenhaus direkt nach der Geburt und damit eine Trennung von Ihnen als Mutter kann so vermieden werden.

Risikokinder werden von uns von Anfang an professionell und liebevoll versorgt.

Und wenn ich es nicht mehr rechtzeitig zur Geburt ins Perinatalzentrum Düren schaffe?

Manchmal kommt ein Kind unerwartet zu früh auf die Welt und alles geht derart schnell, dass Sie als werdende Mutter vorher nicht mehr in unser Perinatalzentrum in Düren-Birkesdorf verlegt werden können und in einem anderen Krankenhaus oder zu Hause entbinden. Für solche Fälle stellen wir rund um die Uhr einen Abholdienst für Frühchen und kranke Neugeborene bereit. Unser Team, ein Kinderarzt und eine Kinderkrankenschwester, werden Ihr Kind in einem mobilen Transportinkubator (Brutkasten mit Fahrgestell) abholen und direkt in unser Perinatalzentrum bringen, um sofort eine fachgerechte Versorgung aufzunehmen.

Keine Sorge! In Notsituationen steht für Sie jederzeit ein spezieller Abholdienst bereit.

Perinatalzentrum Level 1 am St. Marien-Hospital

Kinderklinik: 02421 805-395 (Kinderambulanz)
Frauenheilkunde und Geburtshilfe: 02421 805 239 (Gynäkologische Ambulanz)

Online-Terminvergabe: DOCTOLIB