Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation
  • Kontakt
  • News
  • AA

    Sie können die Schrift in Ihrem Browser durch gleichzeitiges Drücken der Tasten Strg und + vergrößern und mit den Tasten Strg und - wieder verkleinern.

„Wir begrüßen Sie in unserer Praxis für Onkologie im Medizinischen Versorgungszentrum am St. Marien-Hospital Düren. Ihre Fachweiterbildung „Innere Medizin und Hämatologie und Onkologie“ erfolgt bei uns sehr strukturiert. Wir arbeiten vor allem patienten- und teamorientiert.“
Martina Eichstaedt, Ärztliche Leiterin

Ärztliche Weiterbildung in der Inneren Medizin/Hämatologie und Onkologie

Es liegt eine Weiterbildungsermächtigung für 18 Monate Facharzt Innere Medizin und Hämatologie und Onkologie vor. Der onkologische-hämatologische Fachbereich im Medizinischen Versorgungszentrum (MVZ) am St. Marien-Hospital umfasst die Diagnostik und Therapie aller hämatologischer und onkologischer Erkrankungen beim Erwachsenen. Wir betreuen Patienten mit bösartigen Organtumoren, Erkrankungen des Lymphsystems sowie gutartigen und bösartigen Erkrankungen des Blutes. Wir bieten Beratung, Abklärung und Therapien bei Krebserkrankungen oder Erkrankungen des Blut-, Gerinnungs- und Immunsystems. Unser Ziel ist eine umfassende, persönliche und herzliche Betreuung unserer Patienten. Dazu zählen:

  • Ambulante Diagnostik mit Koordination der Einzeluntersuchungen
  • Tumorvorsorge und -nachsorge
  • Entwicklung eines individuellen therapeutischen Konzeptes (eventuell inklusive Durchführung einer Chemo-, Immun- oder medikamentösen Therapie, Bluttransfusion, Lotsenfunktion für Strahlentherapie, Operation und weitere Therapieverfahren)
  • Teilnahme an Tumorkonferenzen
  • Kooperation mit dem Brustzentrum und der Klinik für Hämatologie und Onkologie der Uniklinik Aachen
  • Supportiv-Therapie wie Verbesserung der Verträglichkeit von Behandlungen, Schmerztherapie, Ernährungsberatung und -therapie
  • Psychoonkologische Betreuung und Beratung
  • Hilfe für unsere Patienten und deren Angehörigen – auch in Hinsicht auf die häusliche und soziale Versorgung

Wir möchten unsere Patienten umfassend betreuen und Ihnen eine umfassende Weiterbildung ermöglichen.

Was beinhaltet die Weiterbildung Hämatologie und Onkologie?

Während Ihrer Weiterbildung lernen Sie unsere MVZ-Praxis und alle Abläufe kennen. Die Weiterbildung beinhaltet Kenntnisse und Fertigkeiten zu Prävention, Differentialdiagnose, Therapieoptionen und Nachsorge der Erkrankungen des Blutes, der blutbildenden Organe und des lymphatischen Systems. Dies schließt sowohl hämatologische Neoplasien als auch unterschiedliche solide Tumore, humorale und zelluläre Immundefekte ein. Außerdem gehört die systemische medikamentöse, insbesondere die chemotherapeutische Behandlung maligner Erkrankungen dazu.

Welche weiteren Inhalte werden in der onkologischen Praxis vermittelt?

  • Epidemiologie, Screening, Prävention und Prognosebeurteilung maligner Erkrankungen
  • Stadieneinteilung, Management, Therapiestrategien und Prognoseabschätzung hämatologischer Systemerkrankungen sowie solider Tumorerkrankungen
  • Indikationsstellung und Befundinterpretation von Sonographien und Röntgendiagnostik sowie von weiteren bildgebenden Verfahren
  • Indikationsstellung bildgebungsgestützter und interventioneller Verfahren der lokalen Tumortherapie
  • Ultraschallgestützte Punktionen an Lymphknoten und Weichteiltumoren sowie an der Leber
  • Punktionen des Liquorraumes
  • B-Modus-Sonographie der Subcutis und peripheren Lymphknotenregionen
  • B-Modus-Sonographie der Gesichts- und Halsweichteile
  • B-Modus-Sonographie von Ergüssen in serösen Körperhöhlen
  • Durchführung und Befunderstellung spezieller Laboruntersuchungen einschließlich Funktionsprüfungen, immunologischer und molekularer Diagnostik des peripheren Blutes, des Knochenmarks, anderer Körperflüssigkeiten sowie zytologischer Feinnadelaspirate
  • Knochenmarkaspiration und Knochenstanzbiopsie
  • Indikationsstellung und Befundinterpretation immunologischer und molekularer Zelldiagnostik
  • Grundlagen der Hochdosistherapie und spezieller zellulärer Therapieverfahren
  • Therapie nicht-maligner hämatologischer Erkrankungen
  • Durchführung, Überwachung und Nachsorge von systemischer Tumortherapie bei soliden Tumorerkrankungen und hämatologischen Neoplasien unter Berücksichtigung des Allgemeinzustandes und der Komorbiditäten des Patienten, von Wirksamkeit und Sicherheit der Arzneimittel sowie von Nutzen und Zusatznutzen
  • Behandlung von Spätfolgen nach medikamentöser Tumortherapie
  • Indikationsstellung zu chirurgischen, strahlentherapeutischen, interventionellen und nuklearmedizinischen Behandlungsverfahren sowie deren prognostische Beurteilung im multidisziplinären Team
  • Falldarstellung in der interdisziplinären Tumorkonferenz
  • Behandlung von Patienten mit febriler Neutropenie
  • Behandlung des onkologischen Patienten im höheren Lebensalter
  • Spezielle palliativmedizinische Betreuung bei Patienten mit Systemerkrankungen und malignen Tumoren
  • Behandlung von hämatologischen und onkologischen Notfällen

Wie sind die Dienstzeiten in der MVZ-Praxis in Düren?

Regeldienst:

  • Montag bis Donnerstag (8:00 Uhr bis 17:00 Uhr)
  • Freitag (8:00 Uhr bis 12:00 Uhr)